Sie befinden sich hier: Startseite / Aktuelles
Donnerstag, 28.05.2020

Aktuelle Lage - Corona

Gottesdienste bis vorerst einschließlich 17.05. ausgesetzt

Stand: 25.05.2020

Maßnahmen
bis einschl. 14.06.2020 setzen wir die Gottesdienste aus. Am 21.06.2020 findet unser erster Präsenz-Gottesdienst im Gemeindesaal statt. Eine vorherige Anmeldung ist zwingend notwendig.

  • die Hauskreise und Kleingruppen entscheiden selbst, wie sie fortfahren wollen; unsere Empfehlung ist allerdings:
    • Verzicht auf die Treffen für mind. 2 Wochen
    • Unbedingt persönlichen Kontakt über Telefon, E-Mail und andere Medien miteinander halten
    • Entwicklung beobachten und bei Erkrankungen mit Corona Benachrichtigung nicht nur der Behörden sondern auch der Gemeindeleitung
    • soweit möglich und denkbar, online-Plattformen für Austausch und Gebet nutzen
  • der Betrieb unseres Café Südlicht ist bis auf Weiteres eingestellt.
  • Arbeitsgruppen und Teams entscheiden gemeinsam mit ihrem/r Leiter*in, ob ein Treffen wirklich notwendig ist
  • wir entwickeln Alternativangebote für unsere Gottesdienste, Gebetsgemeinschaften (Videostream, Lesepredigt mit Ablauf für Hausgottesdienst, o.ä.) und Gemeinschaftsformen. Hierzu sind alle Ideen herzlich willkommen. Bitte wendet Euch an die Gemeindeleitung.
  • wir laden die Mitglieder (und Freunde), welche nicht ausreichend in einem sozialen Netz aufgefangen sind, herzlich ein, sich an die Gemeindeleitung zu wenden, damit wir gemeinsam über mögliche Hilfen nachdenken können.

Begründung
Wir nehmen mit diesen Maßnahmen die Empfehlung der Behörden und des Bundes der FeG ernst, alle Veranstaltungen auf unbedingte Notwendigkeit zu prüfen. Auch wenn uns Gottesdienst und Gemeindeversammlung wichtig und wertvoll sind – notwendig sind sie in diesem Sinne nicht.
Für die Einzelnen mag das Risiko überschaubar sein. Für uns als Gesellschaft und Gemeinschaft ist es aber wichtig, dass wir gefährdete Menschen durch frühzeitige Maßnahmen schützen.
Dies geht nur wenn alle mitmachen, weil auch alle das Virus weitertragen können! Anders als die Grippe gibt es derzeit keine Immunität in der Bevölkerung, die eine Ausbreitung verlangsamt. Das Virus kann sich daher schnell und ungehindert ausbreiten, wenn nicht durch möglichst konsequente Vermeidung von Kontakten gegengesteuert wird.
Daher werden aktuell deutschlandweit so einschneidende Maßnahmen vorgenommen. Wenn sich in kurzer Zeit viele Menschen infizieren, könnte das unser Gesundheitssystem überlasten. Das Virus kann sich außerdem zu Risikogruppen ausbreiten. Dazu gehören ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen.
Gleichzeitig gilt bei alledem das, was wieder und wieder Gottes Zuspruch in der Bibel an uns Menschen ist: „Fürchtet euch nicht!“
Die Vorsichtsmaßnahmen sind keine panische Überreaktion, sondern Hilfe für diejenigen, die gefährdet sind. Es geht darum, liebevoll Verantwortung zu übernehmen, auch wenn unser Beitrag als Gemeinde relativ klein ist. Wir verzichten zum Schutz aller auf etwas, das uns wichtig ist.

Dienstag, 17.03.2020 22:58 Uhr Alter: 71 Tage